Hörsturz ist nun LEISTUNGSCHOR!


Wir haben uns am 12.09.2015 beim Sing & Swing Festival einer Jury gestellt. Was hatten wir auch zu verlieren?!

Mit dieser Einstellung sind wir nach Werl gefahren. Was haben wir zu verlieren? Wir, der Chor, der als Projekt startete und nun seit 2 Jahren als feste Gruppe besteht. Wir, die einfach Freude am Singen und Spaß in der Gemeinschaft haben. Wir, die vor dem Auftritt direkt vor dem Bühnenaufgang nochmal ne Laola machen und uns gegenseitig Mut zu sprechen.

Wir haben es kaum glauben können, dass unsere Biggi NICHT zur Jury gebeten wurde um die Teilnahmebescheinigung abzuholen. Plötzlich war klar, wir haben nicht "nur" teilgenommen!

Was da in Chor los war, dass kann man sich nicht vorstellen. Von ungläubigen Blicken bis hin zu maßloser Freude. Wir waren einfach nur happy und sind es auch jetzt noch!!!!

Nach laaaaaangem Warten war es dann so weit. Wir haben unsere Urkunde bekommen. Wir dürfen uns nun LEISTUNGSCHOR nennen!!!!
Ja, und wir freuen uns wiiiiie Bolle!!!!


Der Projektchor Hörsturz

Der Projektchor Hörsturz
Wir sind der Projektchor Hörsturz aus Hamm unter der Leitung von Brigitte Kockelke.
Der Chor besteht aus ~37 Personen, die alle eins gemeinsam habenSie haben Spaß am Singen! 
Unser Repertoire kommt aus den Bereichen Rock & Pop.

Als dieser Projektchor gestartet wurde, da war es eine Art Experiment, da es in dieser Gruppe Personen gab, die bereits seit Jahren sangen, aber auch Personen, die weder Noten lesen konnten noch Chorerfahrung hatten.

Dank unserer Chorleitung ist es uns aber gelungen, diese verschiedenen Menschen zu einem Chor zu formen. Jede/r hat ihr/sein Möglichstes beigesteuert, um den Chor zu dem zu machen, was er jetzt ist.
Es ist immer wieder schön gemeinsam zu üben, den Liedern Leben einzuhauchen und zu merken, wie dieser Chor zusammenwächst.

Wir haben ein gemeinsames Ziel definiert und zwar unser Konzert 2014!

Welche Eigendynamik dieser Chor entwickelt hat, ich glaube, damit hat keiner gerechnet. 

So wird nun eine Chorfreizeit geplant und darüber nachgedacht, ob und wie dieser Chor vielleicht noch nach dem Konzert weiter existieren kann.